Empfehlungsmarketing: Ist das Dein Stil?


Image courtesy of Vlado / FreeDigitalPhotos.net

Image courtesy of Vlado / FreeDigitalPhotos.net

Was haben Empfehlungsmarketing und Stil gemeinsam? Ok, wir sprechen hier nicht über Mode, sondern über Ihren Verhaltensstil.  Den eigenen Verhaltensstil zu kennen ist entscheidend für Erfolg oder Misserfolg. Menschen, die mit Ihnen nicht zurecht kommen, werden Sie niemals empfehlen. Auf Ihren Verhaltensstil zu achten und es anderen Menschen besonders leicht zu machen, hat einen deutlichen Einfluss auf Ihre persönliche Weiterempfehlungsrate. Diese Tatsache wird leider allzu oft unterschätzt.

Wir kennen vier Hauptstile, die wir im Empfehlungsmarketing verwenden. Für diese Stile gibt es weltweit die unterschiedlichsten Bezeichnungen. Im Referral Institute haben wir für diese Stile unsere eigenen Bezeichnungen gewählt, so dass wir diese beim Netzwerken leicht beobachten können: Go-Getter (Macher), Promoter (Unterhalter), Nurturer (Fürsorger), Examiner (Prüfer). In jedem von uns sind alle diese vier Stiele vertreten, allerdings mit unterschiedlicher Intensität.

Stellen wir uns vor, ein Nurturer (Fürsorger) kommt ins Gespräch mit einem Go-Getter (Macher) und berichtet über sein letztes Meeting mit einem Anwalt aus seinem Netzwerk. Der Nurturer tendiert dazu, folgendes zu sagen: „Er (der Anwalt) ist so ein netter Mensch, Ich kenne ihn und seine Familie seit vielen Jahren. Er kümmert sich wirklich rührend um seine Klienten.“ Dem Go-Getter sind diese Informationen i.A. wirklich nicht wichtig. Es ist unwahrscheinlich, dass er diesen Anwalt kennen lernen möchte. Schade um diese Gelegenheit …

Go-Getter würden eher auf folgende Aussagen reflektieren: „Er ist der beste Anwalt, den ich kenne. Er ist seit über 20 Jahren erfolgreich tätig und erreicht jene Ziele, die Sie möchten – ehest möglich und zügig.“ Nun wurde in der Sprache der Go-Getter gesprochen in der Form, die für Go-Getter interessant ist. Dass der Go-Getter diesen Anwalt nun kennen lernen möchte, ist deutlich wahrscheinlicher.

Die Ergebnisse, die Sie erzielen, hängen ganz massiv von Ihrer Wortwahl und Ausdrucksform ab. Am besten wählen Sie die „Sprache“, die bei Ihrem Gesprächspartner am leichtesten ankommt.

In den kommenden Wochen werden wir jeden einzelnen dieser Stile besprechen, damit Sie Ihren eigenen Stil noch besser verstehen können. Wir werden sehen, welche neuen ungeahnten Möglichkeiten sich öffnen, sobald wir die Verhaltensstile anderer Menschen in unserer Kommunikation richtig gut berücksichtigen.

Thomas W. Albrecht ist Master Franchisor und Master Trainer des Referral Institutes. Entwickeln Sie mit dem Referral Institute Ihr persönliches, exklusives Multiplikatoren-Netzwerk – KUNDEN QUALIFIZIERT GEWINNEN … mit Brillanz & Weitblick.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s