So treffen Sie die „Richtigen“, Teil 2 …


Image courtesy of cuteimage / FreeDigitalPhotos.net

Image courtesy of cuteimage / FreeDigitalPhotos.net

Vergangene Woche haben wir uns darüber unterhalten, wie wir jene Unternehmer treffen, die denselben Zielmarkt wie wir selbst bedienen. Heute überlegen wir, wie wir jene Unternehmer finden, die uns bei der Erreichung unserer Unternehmensziele behilflich sein könnten.

Zunächst benötigen wir schriftlich formulierte Ziele. Falls wir noch keine haben, dann ist es jetzt eine gute Möglichkeit, diese zu erstellen. Haben wir unsere Ziele formuliert, dann sollten wir sie regelmäßig lesen. Das programmiert unseren Autopiloten (= unser Unterbewusstsein), diese Ziele besser zu erreichen.

Nehmen wir nun eines dieser Ziele zur Hand. Die Frage lautet: „Wer kann uns helfen, dieses Ziel tatsächlich in Zeit, Kosten und Qualität zu erreichen?“. An alle Einzelkämpfer unter uns: JA, es gibt Menschen, die uns dabei unterstützen können. Vor Jahren dachte ich auch, ich müsste alles alleine machen. Diesen Glaubenssatz zu ändern war gar nicht so leicht ….
Selbst Spitzensportler haben immer Trainer, Coaches und Betreuer um sich, sonst würde es nicht gehen.

Angenommen eines unserer Ziele ist die Veröffentlichung eines Artikels in einer angesehenen Zeitschrift. Wie könnten wir netzwerken?

Durch Lesen der Zeitschrift finden wir heraus, wer die anderen Autoren sind und wer z.B. für die Redaktion verantwortlich ist. Sobald wir diese Namen haben, fragen wir unser Netzwerk, wer diese Personen kennt. Sie werden sich jetzt vielleicht denken: „Wer sollte die schon kennen?“ Unterschätzen Sie niemals ihr Netzwerk. Wir wissen einfach nicht, wer wen kennt. Nur durch Fragen kommen wir dahinter.

Eine kleine Anekdote an dieser Stelle: Eine meiner Teilnehmerinnen wurde vor Jahren gefragt, ob sie den Präsidenten der Österreichischen Nationalbank kenne. Die Spannung stieg. Was nun geschah, wunderte uns alle: Sie nahm einfach ihr Handy zur Hand und hat ihn angerufen, und er hat ihren Anruf sofort angenommen …..

Wir bitten unser Netzwerk, uns den Kontakt herzustellen, indem wir um Unterstützung bitten. Fragen Sie Ihr Netzwerk auf jeden Fall, wie die Beziehung zu Ihrer gesuchten Person aussieht. Ist es einfach nur ein loser Kontakt, oder besteht eine gute persönliche Beziehung. Wir sollten die Falle unrealistischer Erwartungen vermeiden. Wichtig ist, dass wir zuerst die Loyalität und das Engagement unserer Empfehlungsgeber gewinnen.

Für die nächste Netzwerkveranstaltung können wir uns nun folgende Vorgangsweise zurecht legen:

  • 5 Branchen definieren, die denselben Zielmarkt wie ich selbst bedienen
  • 2 meiner Ziele fokussieren
  • 2 Personen identifizieren, die mir helfen, Ansprechpartner aus diesen 5 Branchen zu treffen
  • 2 Personen identifizieren, die mich bei meiner Zielerreichung unterstützen können

Diese Vorgangsweise macht Netzwerken zielgerichteter und erhöht die Wahrscheinlichkeit, konkrete Ergebnisse zu erzielen.

Thomas W. Albrecht ist Unternehmer und Inhaber des Referral Institutes® Deutschland & Österreich. Entwickeln Sie mit dem Referral Institute® Ihr individuelles B2B-Empfehlungsnetzwerk für Leichtigkeit in der Neukundengewinnung und persönliche Positionierung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s