Ein Netzwerk-Katalysator werden – Aktion 16


KatalysatorWer Auto fährt, schenkt dem kleinen, recht leisen und dezenten System namens Katalysator nur selten Beachtung. Es sei denn es gibt Probleme. Welche Aufgabe hat der Katalysator eines Autos?

„Der Fahrzeugkatalysator, auch kurz Katalysator (umgangssprachlich Kat), dient der Abgasnachbehandlung in Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Durch den Katalysator können die Schadstoffemissionen im Abgas drastisch reduziert werden. Im Allgemeinen wird die gesamte Anlage zur Abgasnachbehandlung als Fahrzeugkatalysator bezeichnet.“ (Wikipedia)

Was hat dies nun mit dem geschäftlichen Netzwerken zu tun? Per Definition ist ein Katalysator eine reaktionsfördernde Massnahme. In Zusammenhang mit Business Networking sind drei Arten von Menschen zu (Katalysieren) erkennen:

  • Diejenigen welche Abwarten
  • Diejenigen welche Ergebnisse herbeiführen (erzielen?)
  • Diejenigen welche über Ereignisse sprechen

In diesem Blog geht es um die Art Personen, welche Ergebnisse herbeiführen wollen. Diese handeln aktiv, vorsätzlich, zielgerichtet und in regelmässiger Zuverlässlichkeit. Wie ein Katalysator eben.

Diesen Personen ist geholfen, wenn sie klare Formulierungen, klare Definitionen – zum Beispiel des Zielmarkts – der zu empfehlenden Person kennen. In aller Regel drücken sich diese Art von Menschen durch Taten und Fakten aus. Man hilft Ihnen mit klaren Fakten und Parametern. Als Praxisbeispiel auf Netzwerkveranstaltungen: Wen Suche ich genau? Vorname, Name und Funktion! Pumm!

Nicht mehr, aber genau und präzise.

Die gute Nachricht ist, dass es viele dieser Katalysator- Typen gibt! Initiative, Vorsatz, Vertrauen und Motivation sind die Voraussetzungen, um ein Katalysator zu werden. Als regelmässiger Leser dieses Blogs, welcher auf dem Buch „29% Lösung“ von Dr. Ivan Misner aufgebaut ist, haben Sie bereits genügend Interesse und Initiative gezeigt, sich aktiv um Ihr Geschäftsempfehlungs- Netzwerk zu kümmern.

Finden Sie IHRE Katalysatoren – denken Sie daran: Es ist wichtig, einen Katalysator zu motivieren, er arbeitet regelmässig, leise und zuverlässig. Es ist Ihre Aufgabe als Mannschaftskapitän des Netzwerks (Ihres Netzwerks) Ihre Mitspieler zu motivieren, indem Sie etwas geben.

Aktion 16

In dieser Woche empfehlen wir Ihnen, die notwendigen Massnahmen zu ergreifen  um eine katalytische Person zu werden. Sie wissen ja: erst geben, dann nehmen… . Sie sollten den ersten Dominostein anstossen. Wer ist der erste Stein? Wer in Ihrem Netzwerk ist ein Freund mit Mehrwert? Wem vertrauen Sie? Wer ist für Sie glaubwürdig? Sprechen Sie diese Person in dieser Woche an und teilen Sie ihr Ihre Absichten mit. Klar und deutlich.  Bitten Sie diese Person dann um Hilfe bei der Netzwerkbildung für Ihr Unternehmen.

Mit diesen Aktionen werden sie viel „geben“ können und so die besten Voraussetzungen für einen eigenen nachhaltigen Katalysator haben.

 

Sandro Moor ist Unternehmer und Inhaber des Referral Institutes Schweiz.

Entwickeln Sie mit dem Referral Institute Ihr individuelles B2B-Empfehlungsnetzwerk für Leichtigkeit in der Neukundengewinnung und persönliche Positionierung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s