Everybody’s Darling?


Um von anderen Geschäftsleuten weiterempfohlen zu werden, ist die eigene Authentizität eine absolut notwendige Voraussetzung. Schein und Sein stimmen zusammen, man wird als „echt“ wahrgenommen und hat eine stimmige Antwort auf die Frage, warum man gerade in dem Geschäft ist, in dem man ist. Je weiter diese Antwort in die Vergangenheit reicht, also z.B. mit der eigenen Kindheit oder Jugend zu tun hat, desto vertrauenswürdiger ist sie. Vielleicht ist es schon einige Zeit her, dass Sie sich damit auseinander gesetzt haben. Jetzt ist eine gute Möglichkeit, nochmals darüber nachzudenken.

Stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Wie lautet mein Unternehmenszweck – meine „Mission“?
    Was möchte ich mit meinem Geschäft mehr erreichen, als einfach nur mein Leben zu finanzieren? Was sind meine langfristigen Ziele? Um welches Stück möchte ich die Welt ein wenig besser machen?
  • Wohin entwickelt sich meine Organisation?
    Erreiche ich meinen Unternehmenszweck? Wie steht es um die aktuellen Pläne für die Umsetzung? Was gilt es konkret zu verändern?
  • Wie sieht mein Umfeld aus?
    Was sind die sozialen, wirtschaftlichen und technologischen Trends, denen mein Geschäft ausgesetzt ist? Versuche ich nur, die Zukunft vorherzusagen, oder bin ich ein aktiver Gestalter?
  • Was sind meine Kernkompetenzen?
    Was mache ich wirklich gerne? Was kann ich besser als mein Wettbewerb? Passt meine Mission zu meinen Werten, Fähigkeiten und Begabungen?

In meinem Umfeld sehe ich einfach zu viele UnternehmerInnen, die versuchen, Alles für Jeden zu sein – weder mit klarer Fokussierung, eindeutiger Spezialisierung noch eng definiertem Markt. Statt mit dem Finden jener Nische im Markt zu beginnen, die das eigene Unternehmen erfolgreich macht, wird die eigene Richtung allzuoft geändert und man verzettelt sich dabei, jedem Wunsch eines jeden möglichen Kunden gerecht zu werden. Die eigene Mission – der eigene Unternehmenszweck – geht rasend schnell verloren, noch bevor die eigene Idee zum Durchbruch und zum Erfolg geführt hat.

Auch wenn wir der Meinung sind, unsere Mission zu kennen, ist es vielleicht trotzdem eine gute Idee, regelmäßig darüber nachzudenken, das eigene Geschäft zu analysieren und bei Bedarf den Fokus zu schärfen, um für Andere wirklich authentisch zu sein.

Copyright: Dr. Ivan Misner & Thomas W. Albrecht

Thomas W. Albrecht ist Master Franchisor und Master Trainer des Referral Institutes Deutschland-Österreich-Schweiz. Entwickeln Sie im Certified Networker® Programm des Referral Institute Ihren individuellen Marketingplan für Strategische Mundpropaganda™ und Fokussiertes Netzwerken™.

One thought on “Everybody’s Darling?

  1. Pingback: Tweets that mention Everybody’s Darling? « Strategische Mundpropaganda™ als Marketinginstrument? -- Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s