Netzwerken beginnt mit „Sichtbarkeit“


Im Blog letzter Woche hatte ich die Gelegenheit, die Erläuterung des VCP-Prozesses zu beginnen. Dieser ist eine wesentliche Grundlage für das Netzwerken. Gerade für die Effizienz des Netzwerkens ist er entscheidend. Daher ist jeder der drei Phasen – Visibility/SichtbarkeitCredibility/GlaubwürdigkeitProfitability/Profitabilität – ein eigener Blog gewidmet. Heute geht es um Sichtbarkeit –  jene Phase, mit der Netzwerken beginnt.

Die erste Phase im Beziehungsaufbau ist Sichtbarkeit: Sie und eine andere Person werden aufeinander aufmerksam. Im Geschäftsleben interessiert sich vielleicht ein potenzieller Kunde für Ihr Angebot, oder die Möglichkeit einander mit Geschäftsempfehlungen weiter zu helfen wird wahrgenommen, oder durch Werbung, Public Relations, Social Media oder durch jemanden, den sie beiden kennen, kommen Sie in Kontakt. Diese andere Person wird Sie wie Sie Ihr Geschäft betreiben, oder wie Sie mit anderen Kunden, MitarbeiterInnen oder Familie und Freunden umgehen, beobachten. Sie werden zu kommunizieren beginnen, etwa durch Fragen betreffend Produktverfügbarkeit via Telefon oder email. Man wird vielleicht etwas vertrauter, weiß aber in Wirklichkeit kaum etwas voneinander. Eine Vielzahl solcher Kontakte formen ein zwangloses informelles Netzwerk, basierend auf ein oder zwei gemeinsamen Interessen.

Diese Phase der Sichtbarkeit ist sehr wichtig, denn sie generiert Wiedererkennung der anderen Person und Bewusstsein füreinander. Je höher die Sichtbarkeit, desto bekannter wird man, desto mehr Informationen hat man über Andere, desto mehr Möglichkeiten wird man bekommen und desto größer werden die Chancen, von Anderen akzeptiert zu werden. Sichtbarkeit muss aktiv entwickelt, erhalten und gepflegt werden. Ohne Sichtbarkeit kann man nicht in die nächste Ebene zur Glaubwürdigkeit gelangen.

Kommende Woche schreibe ich mehr über die Phase Glaubwürdigkeit. Erst Sichtbarkeit bringt die Möglichkeit, in Glaubwürdigkeit zu kommen, und erst Glaubwürdigkeit bringt einen in Profitabilität, wo Sie von Ihrem Engagement erst richtig profitieren werden.

Auf Netzwerkveranstaltungen beobachte ich immer wieder, dass Menschen versuchen, von der Sichtbarkeit gleich in die Profitabilität zu springen – und dies ist kein richtiges Netzwerken, sondern ein offensichtlicher Versuch, von der anderen Person etwas zu bekommen. Es ist nicht viel mehr als ein billiger Versuch direkt kalt zu verkaufen und letztendlich eine große Zeitverschwendung.

Wie gehen Sie vor, mehr Sichtbarkeit für Sie und Ihr Geschäft zu generieren? Was funktioniert aus Ihrer Erfahrung hervorragend? Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Copyright: Dr. Ivan Misner & Thomas W. Albrecht

Thomas W. Albrecht ist Master Franchisor und Master Trainer des Referral Institutes. Entwickeln Sie mit dem Referral Institute Ihren Marketingplan für Strategische Mundpropaganda™ und Fokussiertes Netzwerken™.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s