Beziehungsmanagement – beim Netzwerken immer präsent!


checklistWie oft haben wir oder Unternehmer die wir kennen, Netzwerkveranstaltugen besucht und eine Vielzahl an interessanten Menschen kennengelernt? Wie oft haben wir mit diesen Personen jemals wieder gesprochen? Ist es nicht so, dass wir viele unserer Kontakte gar nicht nachverfolgen? Wieviel Geschäft haben wir dadurch möglicherweise schon verloren!

Der Schlüssel zum Entwickeln unserer sozialen Kompetenz und unserer Beziehungsfähigkeit bei Veranstaltungen, ist nicht die große Anzahl an gesammelten Visitenkarten, die wir bekommen. Das wirklich Wichtige bei diesen Veranstaltungen ist, dass diese Kontakte letztendlich zu einer erfolgreichen Geschäftsbeziehung werden.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie entwickeln einen Marketingplan für das kommende Jahr und rufen 5 Ihrer engsten Freunde an um diese zu bitten Ihnen dabei zu helfen. Nämlich in Form von Empfehlungen oder neuem Geschäft. Und jetzt stellen Sie sich vor, Sie machen Kaltakquise bei 10 Personen aus dem gleichen Grund. Wo glauben Sie werden Sie mehr Erfolg haben?

Wie können wir jetzt diese Beziehungsfähigkeiten zu unseren Kontakten entwickeln bzw. vertiefen? ein paar Tips dazu:

  • Rufen wir unsere Kunden persönlich an. Finden wir heraus, wie weit ihre Projekte sind in die wir involviert sind. Fragen wir nach, ob wir zusätzliche Unterstützung geben können. An dieser Stelle fragen wir in keinem Fall nach einer Empfehlung!
  • Sprechen wir mit den Menschen von denen wir eine Empfehlung bekommen haben. Fragen wir auch bei ihnen nach wie die Dinge laufen. Lernen wir mehr über ihre derzeitigen Aktivitäten, damit auch wir sie weiterempfehlen können.
  • Notieren wir 50 Personen, mit denen wir in Kontakt bleiben möchten. Inklusive jener, die bereits mit uns Geschäfte gemacht haben bzw. durch die wir Geschäft bekommen haben in den letzten 12 Monaten. Kontaktieren wir auch die mit denen wir kürzliche in Kontakt waren. Schicken wir Ihnen einfach eine nette Karte!
  • Follow Up! Zwei Wochen nach verschicken der Karte rufen wir einfach an und fragen nach wie es geht etc. Jetzt könnten wir bereits nach einer Empfehlung fragen wenn die Atmosphäre passt. Ist es ein möglicher potentieller Interessent versuchen wir doch einen Termin zu vereinbaren! So sehen wir ob er Interesse an unserer Dienstleistung oder Produkt hat.

Soziale Kompetenz ist die international stärkste Währung wenn es ums Netzwerken geht. Stärken Sie persönlich Ihre Netzwerkwährung um noch erfolgreicher zu sein. Es zahlt sich in jedem Fall aus.

 

Michael Knorr ist Geschäftsführer des Referral Institutes Niederösterreich Süd, Region St.Pölten/Wiener Neustadt.
Thomas W. Albrecht ist Master Franchisor und Master Trainer des Referral Institutes Deutschland-Österreich. Entwickeln Sie mit dem 
Referral Institute Ihr individuelles B2B-Empfehlungsnetzwerk für Leichtigkeit in der Neukundengewinnung.

About these ads

2 Gedanken zu “Beziehungsmanagement – beim Netzwerken immer präsent!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s